Besser wohnen in…Wolfen-Nord

 

Als viertgrößte Stadt Sachsen-Anhalts ist Bitterfeld-Wolfen eine Stadt, die sich aus Gemeinden und Siedlungsräumen entwickelt, die immer näher zusammengewachsen sind. In Wolfen-Nord wird dieser Prozess des Zusammenwachsens ländlicher und städtischer Regionen sehr deutlich. Wolfen-Nord ist auf Grund seiner Größe in die Wohnkomplexe I bis IV unterteilt worden. Die Wohnkomplexe sind in jüngster Zeit umbenannt worden:

Wohnkomplex I in Autorenviertel,

Wohnkomplex II in Akademikerviertel,

Wohnkomplex III und IV in Fuhnetalviertel.

Sie nutzen die Infrastruktur einer nach modernen Siedlungsanforderungen angelegten Stadt. Damit profitieren Sie von einer ausgezeichneten Versorgungslage im Hinblick auf Verkehr, wohnortnaher Versorgung mit den Dingen des täglichen Bedarfs, den medizinischen und pflegerischen Notwendigkeiten unserer Zeit oder Schulen und Kindergärten.

Die Wolfener führen nun diesen Weg, der für Wolfen-Nord im Gesamten gilt, für ihre neuen Mitglieder noch individueller fort. Während wir noch bis in die letzten drei Jahre schwungvoll für die bestehenden Mitglieder in großen Bauabschnitten Wohnfortschritte erzielen konnten, sind wir nun in der Lage, individuelle Wohnlösungen für die neuen Mitglieder zu finden.

Beispielhaft dafür sind unsere zwei neu gebauten 6-Familienhäuser in der Käthe-Kollwitz-Str. zu nennen. Die energetisch auf dem neuesten Stand gebauten Wohnungen fanden bei den Mietern regen Zuspruch. Die großen Zwei- und Dreiraumwohnungen bieten optimalen Wohnkomfort.

Des Weiteren konnten wir im Jahr 2016 den Neubau einer Seniorenwohnanlage mit 18 Wohnungen fertig stellen. Auch dieser Neubau befindet sich in Wolfen-Nord in der Käthe-Kollwitz-Straße.

Wohnanlage K.-Kollwitz-Str. 10 + 12

 

Teich_w

 

Fertig gestellt ist seit 2017 der erste Teilrückbau in Wolfen-Nord, in der Straße der Chemiearbeiter. 23 – 35. Hier wurden die oberen 2 Etagen teilrückgebaut und die Gebäude grundlegend modernisiert und saniert.

Eine Photovoltaikanlage auf den Dächern sorgt von nun an für „grünen“ Strom und spart Betriebskosten für die dort wohnenden Mieter.

ca-4_1_172_w

Außenanlagen CA 23_35_w

In der Albert-Schweitzer-Str. 2 – 20 sind im Zuge des Teilrückbaues die Hauseingänge Nr. 2 und 20 komplett zurück gebaut worden. Die restlichen Eingänge wurden auf 2 bzw.  3 Etagen zurück gebaut. Die 2-Raumwohnungen erhielten erstmals einen Balkon.

Balkone AS 4_18_2_RWE AS 2_20005